AWO Frankfurt/Main Foto: Karsten Ratzke  Lizenz: CC0

Ein Skandal erschüttert die AWO-Frankfurt. Der Chef erhielt Gehälter von über 400.000 Euro, es wurde gemauschelt und betrogen. Weil die AWO noch als gemeinnützig gilt, hat sie Strukturen, in denen solche Vorgänge kaum aufgedeckt werden können. Zeit, dass sie als Unternehmen wie jedes andere auch wahrgenommen und behandelt wird

https://www.fr.de/frankfurt/frankfurter-awo-skandal-spd-politikerin-ulli-nissen-nennt-details-13530483.html