Prof. Dr. Lothar Heinz Wieler seit 2015 Präsident des RKI Foto: Andrea Schnartendorff Lizenz: Gemeinfrei

Wir alle sind durch Corona verunsichert, haben Angst und machen uns Sorgen. Und wir sind vollkommen abhängig von den Informationen, die uns der Staat und Experten geben. Dabei ahnen wir: Was die richtigen und was die falschen Entscheidungen waren, werden wir erst in Monaten wissen, wenn alles vorbei ist.

Umso wichtiger ist jetzt, dass klar und einfach kommuniziert wird. Wer das perfekt macht sind der Charité-Virologe Christian Drosten und der Chef der Robert Koch-Instituts Lothar Wieler. Obwohl hochkarätige Wissenschaftler schaffen sie es, nicht ins Fachchinesische zu verfallen. Was sie sagen, verstehen wir. Besonders glaubwürdig sind beide, weil sie uns zeigen, das gute Wissenschaftler Fragende und keine Allwissenden sind. Doch was sie schon sicher wissen, sagen sie deutlich und eindringlich.

Das gelingt nicht allen. Zum Teil widersprechen sich Aussagen von Behörden ein und derselben Stadt. Sowas ist nie schön, aber in einer Krise ist es fatal. Sorgfältigkeit und Klarheit sind in der Kommunikation die Grundlage, auf der Glaubwürdigkeit entsteht.