Schweriner Schloss – Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern Foto: JøMa  Lizenz: CC BY-SA 3.0

Nicht nur der AWO-Skandal in Frankfurt zeigt, dass in dem Wohlfahrtskonzern etwas ganz gewaltig schief läuft. In Mecklenburg-Vorpommern ist das Finanzgebaren der AWO sogar Thema in einem Untersuchungsausschuss des Landtags. Es ist absolut unverständlich, dass Unternehmen wie die AWO nach wie vor gegenüber privatwirtschaftlichen Anbietern privilegiert sind:

https://www.welt.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/article206091967/Zeugin-im-AWO-U-Ausschuss-Alle-haben-weggeschaut.html